0
     

    Zwischen Neckar und Prim

    Die Wanderung führt vom Ringzug-Haltepunkt Deißlingen Mitte über Trossingen, vorbei am Gaugersee und der Pfarrwaldhütte zum Bahnhof in Spaichingen. Der Wanderweg ist
    vom Startort weg zunächst mit einem , dann bis zum Ziel mit gekennzeichnet.
    Haltepunkt Deißlingen Mitte
    Wanderzeit: ca. 3,5 Std.
    Wegstrecke: ca. 15,4 km
    Bahnhof Spaichingen
    Deißlingen – Trossingen – Gaugersee – Pfarrwaldhütte – Bhf. Spaichingen
    Höhenmeter: +273 m/­-221 m
    Gaststätten in Deißlingen, Trossingen und Spaichingen

    Beschreibung

    Vom Ringzug-Haltepunkt Deißlingen Mitte folgt man dem Wanderzeichen über den Bahnübergang und dem Scheibenbühlweg in den Wald hinein. Nach ca. 900 m kurvigem Verlauf biegt der Weg am Wegweiser Ebene nach rechts in Richtung Trossingen ab, der folgend. Diesem Wanderweg folgt man über alle querenden Waldwege hinweg. Beim Bauernhof nach dem Wald vor Trossingen kann auf dem Teersträßchen nach rechts ein Abstecher gemacht werden: nach 500 m erreicht man einen
    keltischen Grabhügel mit Informationstafel. Der Wanderweg, auf den man wieder zurückkehrt, führt über den Solweg und die Bahnhofstraße am Bahnhof Trossingen Stadt vorbei weiter an der Ernst-Haller-Straße entlang in Richtung Schura. Nach 400 m wird beim „Türmle“ nach links in die Lichtbachstraße zum Naherholungsgebiet „Gaugersee“ abgebogen. Am Stadtrand wird am Ende der Flöschgasse der Wanderparkplatz am Gauger erreicht.

    Keltischer Grabhügel

    Er liegt im Löhlebühl nördlich von Trossingen. Der Grabhügel wurde 400 v. Chr. für den Stammesfürsten aufgeschüttet.

    Das Türmle

    Das „Türmle“ gilt als heimliches Wahrzeichen von Trossingen. Es ist ein romanischer Turm aus dem 11. Jahrhundert, der zu der längst abgebrochenen Oberdorfkirche gehörte. Diese war St. Nikolaus und St. Anna geweiht.

    Der Gaugersee

    Das Naherholungsgebiet von Trossingen am südlichen Stadtrand. Um den kleinen See führt ein bequemer Weg von ca. 20 Minuten. Auf der östlichen Seeseite gibt es einen Tierpark, einen Kinderspielplatz und eine Grillstelle.
    Links am Gaugersee vorbei geht man wenig später über die Kreisstraße Aldingen – Schura (K 5910). Die Pfarrwaldhütte, die bald erreicht wird, eignet sich für eine Rast. An der folgenden Wanderweg-Gabelung hält man sich rechts, wie bisher der folgend. Die Straße Spaichingen – Schura (K 5913) wird überquert. Nach ca. 200 Metern folgt ein schlecht beschilderter Weg links durch den Wald auf einen breiteren Wanderweg, der nach Spaichingen führt. 500 Meter nach dem Wald muss an der Bank rechts abgebogen werden. Der Weg führt uns in Spaichingen über die Keplerstraße rechts in die Gutenbergstraße und sofort links in die Hausener Straße zum ehemaligen Bundeswehrdepot. Dort folgt man dem Hauptwanderweg 3 mit (Main-Neckar-Rhein-Weg) bis zum Bahnhof Spaichingen.
    DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
    Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen