0
     

    Sehenswerte Naturphänomene bei Immendingen

    Abwechslungsreiche Rundwanderung von Immendingen entlang der Donau zum Grillplatz Donauversinkung mit (Schwarzwald- Jura-Bodensee-Weg) und weiter folgend der entlang der Donau bis
    kurz hinter dem Bahnhof Hattingen. Danach bis zum Rehhag. Rundweg durch das sehenswerte Naturschutzgebiet Höwenegg und zurück zum Bahnhof Immendingen der folgen.
    Das trockene Flussbett der Donau unterhalb von Immendingen
    Haltepunkt Immendingen
    Wanderzeit: ca. 3,5 - 4 Std.
    Wegstrecke: ca. 14,5 km
    Haltepunkt Immendingen
    Bhf. Immendingen – Donauversinkung – ehem. Bhf. Hattingen – Höwenegg – Bhf. Immendingen
    Höhenmeter: +/­-213 m
    am ehem. Bahnhof Hattingen und Gaststätten in Immendingen

    Beschreibung

    Der Wegweiser Bahnhof Immendingen vor dem Bahnhof ist der Ausgangspunkt und das Ende für dieser Tour. Zunächst führt der Weg nach Osten, dem Schwarzwald-Jura-Bodensee-Weg ( ) folgend durch die Schwarzwaldstraße zum nächsten Wegweiser Immendingen
    Donaustraße. Hier biegt der Wanderer rechts ab, überquert die holzbedeckte Brücke, an der Kläranlage vorbei und erreicht den Grillplatz „Donauversinkung“.

    Von hier geht es über den idyllischen Donau-Uferweg mit an den Versinkungsstellen vorbei zum Wanderparkplatz beim Einöde-Viadukt. Man schwenkt vorher nach Süden (Richtung Hattingen Bhf.), überquert die Schwarzwaldbahn (Bahnlinie Karlsruhe – Konstanz in einem Tunnel) und wandert entlang dieser Bahnlinie bis zum ehemaligen Bahnhof Hattingen.

    Die Donauversinkung – ein faszinierendes Naturschauspiel

    Im Gewann Brühl versinkt das Wasser im Weißjura und fließt in unterirdischen Gängen zur 13 km entfernten Aachquelle, (sie ist die größte Quelle Deutschlands mit 8.600 Liter pro Sekunde im Jahresdurchschnitt). Zu Zeiten der Vollversinkung an 155 Tagen wird die Donau zu einem Nebenfluss des Rheins. In dieser Zeit kann der Wanderer im Flussbett der Donau trockenen Fußes spazieren gehen.
    Nun folgt man der weiter nach Süden und kommt an den Wegweiser Am Kirchtal. Nun geht es der folgend nach Westen zum Wegweiser Am Rehhag, dann über die Straße Immendingen–Mauenheim (L 225) zum Höwenegg-Rundweg. Der ca. 2,4 km lange Rundweg durch das Naturschutzgebiet führt am Kratersee Höwenegg vorbei. Wieder zurück am Wegweiser Rehhag folgt man dem Schwarzwald-Jura-Bodensee-Weg ( ) über den Grillplatz „Donauversinkung“ wieder zum Bahnhof nach Immendingen.

    Der Höwenegg

    Mit dem nördlichsten Hegauvulkan (812 m) befand sich der Höwenegg früher in Fürstlich Fürstenbergischem Besitz und wurde erst am 01.01.1983 von der Staatsforstverwaltung erworben. Zuvor war im Jahre 1979 der Basaltabbau eingestellt worden, welcher seit dem 20. Jahrhundert zur Gewinnung von Straßen- und Bahnschotter betrieben wurde. Erst der Basaltabbau in jüngerer Zeit hat diese gut erhaltene Vulkanlandschaft verändert. Andererseits haben die mit den Grabungen verbundenen Aufschlüsse wertvolle Einblicke in die Genese des Höwenegg ermöglicht. Vor allem für die Mineralogie und Paläontologie ergaben sich einzigartige Funde, die ohne den Basaltabbau nicht möglich gewesen wären. Die als „Höwenegg-Schichten“ bezeichneten Seeablagerungen sind bereits seit Anfang des letzten Jahrhunderts bekannt.
    Der Höweneggkrater – der nördlichste Hegauvulkan
    Immendingen
    Immendingen liegt an der Oberen Donau. Auf dem Gemeindegebiet befinden sich Versinkungsstellen der Donauversinkung (im ehemaligen Badischen hat sich der Name „Donauversinkung“, der auch auf den Hinweisschildern steht, durchgesetzt; im Württembergischen wird von der „Donauversickerung“ gesprochen). Mit dem Höwenegg beginnt bei Immendingen die Reihe der Hegau vulkane. Dort wurden unter anderem Säbelzahntiger, Antilopen sowie eines der wenigen gut erhaltenen Urpferde ausgegraben. Im Heimatmuseum in Immendingen findet man Exponate der verschiedenen Ausgrabungen. Den Funden wurde im Naturkundemuseum in Karlsruhe ein eigener Saal, der Höweneggsaal, gewidmet.
    DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
    Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen