Schriftgröße: - A A A +
 

Herzlich willkommen beim Zweckverband Ringzug!

 

 

Mondscheinfahrt Trossinger Eisenbahn am Freitag, 18.10.2019

Am kommenden Freitag, den 18. Oktober 2019 gibt es wieder eine Mondscheinfahrt der Trossinger Eisenbahn. Abfahrt ist um 20:13 Uhr am Trossinger Stadtbahnhof. Die Trossinger Eisenbahn heißt Sie herzlich willkommen.
 

 

Bitte um Beachtung! Schienenersatzverkehr zwischen Donaueschingen und Bräunlingen 01.10.-24.10.19

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG zwischen Donaueschingen und Hüfingen Mitte fallen die Ringzüge zwischen Donaueschingen und Bräunlingen vom 01.10.19 bis einschließlich 24.10.19, aus. Für die Fahrgäste wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Dieser umfasst sowohl Direktfahrten zwischen Donaueschingen und Bräunlingen als auch Fahrten, die die Zwischenhalte anfahren. Die gewohnten Anschlussverbindungen werden in der Regel erreicht. In den SEV-Bussen können keine Fahrräder befördert und keine Fahrkarten gekauft werden. Tickets erhalten die Fahrgäste wie bisher an den stationären Fahrscheinautomaten am Bahnsteig. Bitte beachten Sie, dass der Fahrscheinautomat in Hüfingen aufgrund der Elektrifizierung während der Streckensperrung außer Betrieb ist.
 
 

 

Ringzug-Fahrplan 2019

Die aktuellen Fahrpläne finden Sie nachfolgend hier:

 
 
 
 
 

 

VSB Schulweg-Schnupperkarte für Begleitpersonen zum Start der Sommerferien erhältlich

Ergänzend zur VSB-Busschule wird den Schülern der ersten Klassenstufen der Grundschulen und der weiterführenden Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis die Möglichkeit gegeben, bereits während der Sommerferien und in den Schuljahresanfangsmonaten September, Oktober und November den Schulweg mit Hilfe einer erwachsenen Person (Eltern, Großeltern usw., das 18. Lebensjahr muss vollendet sein) zu erlernen. Hierfür gibt es eine gratis "Schulweg-Schnupperkarte für die Begleitperson". Die "Schulweg-Schnupperkarte für Begleitpersonen" wird ausschließlich an die Schulen ausgegeben, die auch das Angebot der VSB-Busschule in Anspruch nehmen. Die Schnupperkarte ist von der Begeleitperson vollständig auszufüllen und das Datum des Tages einzutragen, an dem die Person mit dem Schüler den Schulweg üben möchte. Zusätzlich ist die Schnupperkarte auch am darauffolgenden Tag als TagesTicket Single für das gesamte VSB-Tarifgebiet gültig und muss vom Fahrgast mitgeführt werden.

Weitere Infos zur VSB Busschule finden Sie hier auf der Homepage des VSB
 

 

FAHRSCHEIN statt FÜHRERSCHEIN - Aktion des VVR in Kooperation mit dem Landkreis Rottweil

Mit der AboCard-Senior ein Jahr lang kostenlos den Landkreis Rottweil „erfahren“ – unter diesem Motto startet zum 01.08.2019 die Aktion „Fahrschein statt Führerschein“ des Verkehrsverbundes Rottweil. Dieses freiwillige Angebot seitens des VVR läuft zunächst bis zum 31.12.2020 und ist in Kooperation mit dem Landratsamt Rottweil entstanden. Weitere Informationen können Sie hier der Pressemitteilung entnehmen.
 
 

 

Infoveranstaltung zur Zukunft des Ringzugs in Trossingen

Das Ringzug-System hat sich seit der Einführung im Jahr 2003 in der Region etabliert und gut entwickelt. Der Ringzug soll zukünftig weiter ausgebaut und verbessert werden. Das Ziel ist mehr Fahrgäste für die Schiene und den Umweltverbund zu gewinnen. Der Zweckverband Ringzug, die Landkreise Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen erarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro SMA und Partner AG aus Zürich verschiedene Varianten zur Weiterentwicklung des Verkehrssystems. Dabei geht es im Kern um die Elektrifizierung von Ringzugstrecken, neue elektrisch betriebene Fahrzeuge und ein verbessertes Verkehrsangebot. Das Land Baden-Württemberg baut parallel den öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum weiter aus. Zu den Leistungen, die das Land finanziert, könnten auch Angebotsverbesserungen beim Ringzug gehören. Dafür wurden landesweit Fördermittel von 166 Millionen Euro auf 320 Millionen Euro aufgestockt. Die Kreistage der Landkreise Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen haben sich am 18.05.19 in Trossingen zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung versammelt, um sich über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren und zu diskutieren. Das im Rahmen der Veranstaltung gesammelte Feedback wird in die Planungen zur Weiterentwicklung des Ringzugs mit einfließen.
 

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Zweckverbands Ringzugs hat zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Montag: 8:00 – 11.30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Dienstag: 8:00 – 11.30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 – 11.30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 – 11.30 Uhr und 14:00 – 17.30 Uhr
Freitag: 8:00 – 11.30 Uhr

Die Geschäftsstelle finden Sie im Gebäude des Landratsamts des Schwarzwald-Baar-Kreises:

Am Hoptbühl 2
78048 Villingen-Schwenningen

Sie erreichen die Geschäftsstelle auch telefonisch unter 07721 913 7760 oder per Mail auf info@ringzug.de
 

 

Informationen zum bw-Tarif

Für Fahrten mit dem bw-Tarif gelten die Tarif- und Beförderungsbestimmungen des bwtarifs (Details unter www.bwtarif.de ) Informationen zu Preisen und Verbindungen des bwtarifs erhalten Fahrgäste jederzeit beim Kundenservice (Tel. 0711-93383800, Anruf zum Ortstarif) sowie vor Ort bei den Kundeninformationszentren der Eisenbahnnternehmen, der Verkehrsverbünde bzw. Regiobusbetreiber in Baden-Württemberg und allgemein auf www.bwtarif.de . Der bw-Tarif ist an vielen Ringzug-Automaten an den Ringzug-Stationen erhältlich.
 

 

Hinweise für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen

Für einen entspannten und reibungslosen Ablauf ihrer Reise mit dem Ringzug melden Sie ihren Reisewunsch bitte rechtzeitig vor Antritt der Reise beim Verkehrsbetrieb an:

HzL-Kundenbetreuung
Telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag: 7:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr
Freitag: 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Tel.: (07471) 1806-11
E-Mail: hzl@sweg.de

Außerhalb der Servicezeiten der HzL steht Ihnen ersatzweise die Mobilitätsservice-Zentrale der Deutschen Bahn zur Verfügung. Täglich von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr für Sie erreichbar:
Tel.: (0180) 6512512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)
E-Mail: msz@deutschebahn.com

Reisende mit der Deutschen Bahn erhalten täglich rund um die Uhr telefonische Hilfe unter:
Tel.: 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Nennen Sie nach der Begrüßung das Stichwort „Betreuung“ und Sie werden umgehend mit einem kompetenten Ansprechpartner verbunden. Bitte klären Sie vorab bei der Anmeldung folgende Punkte:
den Fahrtag
die gewünschte Fahrzeit
die Verbindung
Ihre Telefonnummer
ob Sie in Begleitung reisen

Wir wünschen eine gute Reise!
 

 

Sie haben etwas verloren? - Kontakt zum Fundbüro

Sie erreichen das Fundbüro des Verkehrsbetriebs HzL der SWEG wie folgt:

Bürozeiten:
Montag bis Donnerstag: 8-12 Uhr und 13-15 Uhr
Freitag: 8-14 Uhr

Telefon: (07462) 20421-0
Telefax: (07462) 20421-99
E-Mail: ringzug@sweg.de
 

 

Fahrscheine an allen Ringzug-Haltepunkten erhältlich

Alle Ringzug-Haltestellen sind mittlerweile mit Fahrausweisautomaten ausgestattet, die das gesamte Tarifsortiment der Verkehrsverbünde Schwarzwald-Baar (VSB), Rottweil (VVR) und Tuttlingen (TUTicket) und den 3er-Tarif verkaufen können. In den Zügen selbst gibt es keine Fahrscheinautomaten mehr. Automatenstörungen können fortan direkt vor Ort an die Hotline 07461 900 644 5 gemeldet werden. Der Automatenservice wird sich dann schnellstmöglich um die Behebung der Störung kümmern. Bei Störungsmeldung sind folgende Punkte zu beachten:

1. Anrufen
2. Bandansage anhören
3. Automatennummer mitteilen
4. vollständiger Name, Adresse und Telefonnummer nennen
5. Art der Störung schildern
5. Auflegen

Bitte beachten Sie, dass bei Anrufen mit unterdrückter Rufnummer grundsätzlich kein Rückruf unseres Kundenervices möglich ist.

Bei Erstattungswünschen wenden Sie sich bitte darüber hinaus direkt mit Angabe von:

1. des vollständigen Namens
2. des ursprünglich gewünschten Fahrtzeitpunkts
3. des genauen Erstattungsbetrags
4. der Bankverbindung

an den Zweckverband Ringzug - info@ringzug.de

Bitte beachten Sie, dass bei falschen oder unvollständigen Angaben möglicherweise keine Erstattung möglich ist.
 

 

Gemeinsame Tarifbestimmungen - gültig ab 01.08.2019

Sie finden die aktuellen Tarifbestimmungen hier:
 
 

 

Gemeinsame Beförderungsbedingungen - gültig ab 01.08.2019

Sie finden die aktuellen Beförderungsbedingungen hier:
 
 

 

Inanspruchnahme der Mobilitätsgarantie

Im Rahmen der Mobilitätsgarantie besteht für Inhaber bestimmter ZeitCards bei Verspätungen von mehr als 30 Minuten und Fahrtausfällen unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, auf ein Taxi umzusteigen und sich den Fahrpreis vom Verkehrsverbund erstatten zu lassen. Die Geschäftsstelle des Zweckverbands kann die Erstattung jedoch nicht vornehmen. Bei Erstattungswunsch muss der Erstattungsantrag vollständig ausgefüllt und mit dem Originalbeleg der Taxiquittung innerhalb von 14 Tagen nach dem Vorfall an den entsprechenden Verkehrsverbund gesendet oder alternativ in den Geschäftsstellen oder Kundenzentren abgegeben werden. Weitere Informationen finden Sie hier .

Die Erstattungsanträge der Verkehrsverbünde finden Sie nachfolgend hier:
 
 
 
 
 
 
 
 

Fahrplanauskunft

Tarifauskunft

Stand: 16. Oktober 2019
© Zweckverband Ringzug
Inhalt drucken
KontaktImpressumDatenschutzHilfeSitemap
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN