Schriftgröße: - A A A +
 

Herzlich willkommen beim Zweckverband Ringzug!

 

 

Langweilige Ferien? – Nicht mit uns!

Mach mit beim Ferienprogramm 2016!

Hurra, Sommer, Sonne, Familien-Ferienprogramm!
NEU in 2016: kostenfreie Hin- und Rückfahrt mit dem ÖPNV in den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar-Kreis.
Vom 28. Juli bis 20. August 2016 bietet der Zweckverband Ringzug ein familienfreundliches und naturnahes Ferienprogramm an. Die Programmhefte mit neuem Erscheinungsbild und im neuen A5-Format liegen bei Bahnhöfen, Rathäusern, Tourismusbüros, Stadtbüchereien entlang der Ringzugstrecke aus.
 
 

Bitte beachten: kleiner Fahrplanwechsel beim Ringzug
 

kleiner Fahrplanwechsel am Sonntag, 12.06.2016 beim Ringzug

Beim Ringzug gibt es zum kleinen Fahrplanwechsel am 12.06.2016 kleinere Änderungen.

Auf im Minutenbereich geänderte Fahrzeiten müssen sich vor allem die Fahrgäste des Ringzugs zwischen Schwenningen und Donaueschingen einstellen.
Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
• Fahrzeiten der Ringzüge 88024, 88026, 88034, 88036, 88044, 88046, 88054, 88056, 88078, 88084, 88088, 88104, 88106, 88112, 88122, 88124, 88130 und 88136 zwischen Schwenningen und Donaueschingen angepasst
• beim Ringzug 88012 Fahrzeiten zwischen Tuttlingen und Spaichingen angepasst
• beim Ringzug 88009 Fahrzeiten zwischen Rottweil und Tuttlingen angepasst

Bitte informieren Sie sich vorab unter www.bahn.de .

Das neue Fahrplanheft mit allen aktuellen Abfahrtszeiten wird in Kürze in den Geschäftsstellen der Verkehrsverbünde Schwarzwald-Baar (VSB), Rottweil (VVR) und Tuttlingen (TUTicket), an den Bahnhöfen sowie in den drei Landratsämtern und allen Städten und Gemeinden entlang des Ringzugs zur kostenlosen Mitnahme ausliegen.
 

 

Reduzierte Kapazitäten bei den Ringzügen 88110 und 88107

Die HzL Hohenzollerische Landesbahn AG hat uns mitgeteilt, dass ab Montag, den 13.06.2016 die Ringzüge
• 88110 15:28 Uhr ab Tuttlingen nach Fridingen und
• 88107 16:12 Uhr ab Fridingen nach Tuttlingen
nicht wie gewohnt in 2-fach-Traktion (mit 2 Wagen), sondern nur als Solo-Einheit verkehren (1 Wagen).
Der Hintergrund für diese Einschränkung ist, dass mit Wirkung vom 13.06.2016 das Hammerwerksgleis bei Fridingen nicht mehr befahren werden darf, da dieses nicht mehr die erforderliche Betriebssicherheit aufweist. Dieses Werksgleis wurde bislang vom Ringzug genutzt, um den RE-Zügen der DB, welche sich im Bahnhof Fridingen kreuzen, auszuweichen.

Es wurde von der HzL eine Lösung gefunden, um die genannten Ringzüge dennoch weiter produzieren zu können. Es ist vorgesehen, dass ein Wendemanöver im Bahnhof Fridingen erfolgt, bei welchem hinter einen stehenden RAB-Zug gefahren wird. Der Ringzug in 2-fach-Traktion käme dabei aber teilweise auf der Donaubrücke zum Stehen. Dies ist aus Gründen der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) nicht zulässig, da der Triebfahrzeugführer das eine Fahrzeug verlassen und in das andere wieder zusteigen muss.
 

© Europäische Zentralbank
www.neue-eurobanknoten.eu
 

Fahrausweisautomaten in den Zügen

Sehr geehrte Fahrgäste,
bitte beachten Sie, dass ab August an den Fahrausweisautomaten in unseren Zügen ausschließlich noch die 5-Euro-Banknote akzeptiert wird. Pro Verkaufsvorgang kann auch nur ein 5-Euro-Schein eingeführt werden. Die Akzeptanz von Münzen und der Geldkarte bleiben selbstverständlich bestehen.
Wir haben nun einige neue Fahrausweisautomaten an verschiedenen Haltepunkten in Betrieb genommen und bitten Sie, die Fahrscheine dort vor dem Einstieg in den Zug zu lösen. Dort werden sämtliche Münzen und Banknoten akzeptiert.
 

 
 

Fahrplanauskunft

Tarifauskunft

Stand: 27. Juli 2016
© Zweckverband Ringzug
Inhalt drucken
KontaktImpressumHilfeSitemap